Deutschland schlägt den Star oder Sucht den Superraab?

Ein weiteres Mal musste ich mich der Fernsehlandschaft hingeben.

Diesmal war ich im Wechsel zwischen Schlag den Raab (SdR) und, ich kürze es mal ab, DSDS.

Da bei SdR in der ersten Stunde überhaupt nichts passiert, hab ich mit DSDS angefangen. 

Los ging das ganze Theater mit einem Haufen jubelnder, heulender, kreischender… Menschen, die große Zahlen angeschrien haben, die dann direkt aus Angst verschwunden sind – ein Countdown, als ob die Welt untergehen würde. Danach ging der „Spaß“ erst richtig los. Etwa ein duzend zuckende, wackelnde Personen tanzten den Harlem Shake. Schon der erste Moment, in dem ich schreiend aus dem Zimmer gerannt wäre. Dieses Gezappel ist ja noch schlimmer als der letzte Tanzhype, der langsam, zum Glück, auch in Vergessenheit gerät – Der Gangnam Style. Zum Schluss dieser „Einlage“ kristallisierten sich 2 junge Damen raus, die sich japsend als Moderatoren vorstellten. Die eine Dame stellte sich jedoch, während ich mich immer noch gewundert habe, wo denn Marco Schreyl ist, als Mann heraus, der wohl aus irgend einer RTL Serie entfliehen konnte. 

Danach wurde die Jury mit großem Tara rein gelassen.  Zum einen ein Tom Kaulitz und seine Schwester aus dem 17. Jahrhundert Bill Kaulitz. Zum anderen die Arroganz-Bestie Mateo von Culcha Candela, der wegen starker Sonneneinstrahlung im Studio eine Sonnenbrille trug. Und halt noch Dieter Bohlen. Darauf kam das übliche Gequatsche mit der Jury. 

Dann kamen die Kandidaten. Und mit ihnen direkt eine Entscheidung. Kurzzeitig hatte ich mich gefreut, dass die Sendung schon vorbei wäre. Aber dem war nicht so. 4 waren raus, 2 waren weiter.

Zu den einzelnen Sängern möchte ich hier nichts weiter sagen, denn das hat die Jury schon getan.

Einen Extrapunkt bekommt die Sendung durch nun schnelle Entscheidung.

Achso etwas noch:

Was macht Olivia Jones dort? Aus dem Dschungel in den Dschungel oder was?

Im Gegensatz zu DSDS war SdR ja richtig unterhaltsam. Natürlich konnte man sich an manchen Stellen wieder streiten, ob es mit rechten Dingen zu ging. Zum Beispiel mussten sich die Beiden eine zehnstellige Zahlenfolge merken und diese dann, indem sie über Zahlen auf dem Boden liefen, ablaufen. Raab meisterte dies mit Bravour. Der Kandidat hatte damit ziemliche Schwierigkeiten.

Ansonsten hat Raab den Abend wieder gewonnen.

Das war es erstmal von meiner Seite.

Auf Bald

TK. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s